LINKS UND INFOS DIENSTLEISTUNGEN

Checkliste für einen reibungslosen TI Anschluss

1. Ist ein Internet-Anschluss am diebstahlgeschützten Konnektor-Standort vorhanden?

Hinweis: Bei den Testkunden war es möglich, mit kostengünstigen Kensington-Schlössern Konnektor und Kartenleser gegen Diebstahl zu sichern. Vgl. Wikipedia: Kensington Schloss

Links: Geräteunterseite ORGA 6141online Firma Ingenico Healthcare, Pos. 6 Vorrichtung zur Befestigung der Kensington-Schloss-Diebstahlsicherung.
Bild © Ingenico HealthCare

2. Für den/die neuen Kartenleser und den Konnektor ist jeweils ein Strom- und ein Netzwerkanschluss vorhanden?

3. Die Datensicherung in der Praxis/Einrichtung entspricht den Vorgaben Ihrer Ärzte-/Zahnärztekammer?

4. Das Betriebssystem des Datenservers mit Patientendaten ist nach den Vorgaben der Ärzte-/Zahnärztekammern auf den aktuellen Stand der Technik gebracht worden?

Die DMZ erfordert die Installation einer Management Software zwischen Konnektor (mit angeschlossenen Kartenlesern) und Patientendaten-Bank der Einrichtung! Diese erfordert einen Rechner mit Speicher (SSD/HD).

5. Die Institutionskarte (SMC-B) für den Kartenleser inklusive PIN liegt vor und ist freigeschaltet?

6. Die von CROSSSOFT gelieferte Software ist TI konform. Bitte beachten Sie die beiden folgenden Ausnahmen bzgl. der Laufzeitumgebungen:

  • DENTIXsoft ist auf DENTIXSOFT Neue Generation [NG] aktualisiert worden?
  • Der SPZ Manager ist auf der Laufzeitumgebung für die Version 7.0 installiert worden? Die Version 7.x ist nicht erforderlich.

7. Der Zugang zu den Netzen von KV und KZV ist geklärt? Soweit Sie Ihre Abrechnung an KV und KZV online übertragen, werden i.d.R. die Zugänge der Dienste auf eHBA/eEZA umgestellt. Ähnliches gilt für die eArztbrief-Übermittlung.

WICHTIG:Die Version G2 des Heilberufeausweis. Als aktuell einziger von den Kammern zugelassene Anbieter elektronischer Heilberufsausweise wird medisign zudem ab 2019 den eHBA der zweiten Generation (G2) produzieren. Dieser ist für die zukünftigen Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte erforderlich. Bestandskunden können ihren bisherigen eHBA innerhalb der Mindestlaufzeit von 24 Monaten kostenfrei gegen einen G2-Ausweis eintauschen, sobald die Praxis einen Konnektor mit Anwendungen für die qualifizierte Signatur im Einsatz hat.

https://fachportal.gematik.de/fileadmin/user_upload/fachportal/files/Zulassungen/Produktivbetrieb/gemZul_Prod_HBA_ObjSys_G2_V2.5.1.pdf 
https://fachportal.gematik.de/zulassungen/

WICHTIG: Anmerkung: Wir arbeiten bereits erfolgreich mit mehreren DVOs zusammen, die Liste können Sie bei der Hotline für Ihren Standort abfragen.

8. Der DVO (Dienstleister vor ORT) ist an CROSSSOFT Software ausgebildet (zertifiziert)?

Aktualisiert 11/2020

Bildquelle: CROSSSOFT.

 

Download: Checkliste zum reibungslosen TI Anschluss

Wo bestellen Sie?
Einfach bei CROSSSOFT. Wir kümmern uns um zertifizierte Komponenten und werden Sie informieren, welche Produkte verfügbar und zertifiziert sind.

Wann bestellen Sie?
Sobald absehbar ist, dass die Gesamtlösung verfügbar sein wird, werden Sie von CROSSSOFT informiert.

Seit dem 28.2.2018 können Sie sich bei CROSSSOFT registrieren. Nutzen Sie unser Formular.
Link zum Formular der Registrierung

WICHTIG:
Anmerkung: In Westfalen-Lippe wickelt unser Kooperationspartner, die ZIS (100%Tochter der KZWL), die Bestellung ab. Leider wurde beim Versand vergessen, auf die Abwicklungsunterschiede zwischen MKG und Zahnarzt hinzuweisen.