AKTUELLES

IHE-Profile für Zahnkliniken in Entwicklung

Ein bisher weißer Fleck in der Landschaft der IHE Profile soll in 2016 geschlossen werden:
mit der Erarbeitung eines Profiles Dental für den Klinischen Bereich sollen zahnmedizinische Kliniken in Zukunft die Anbindung an das administrative und weitere Fachmodule unter Einsatz von Standards realisieren können. Als Caretaker wurden nach der IHE-Mitgliedersammlung in Kassel am 21.10.2015 Dr. Marcel Claus, Universitätsklinikum Jena, und Torsten Urnauer, CROSSSOFT. GmbH, benannt.

Wichtig für Sie als Anwender, weil:
Am 30.7.2015. die Europäische Kommission die Nutzung von 27 IHE Profilen für öffentliche Ausschreibungen erstmals explizit bestätigt hat: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv:OJ.L_.2015.199.01.0043.01.DEU. D.h. Immer mehr öffentliche Ausschreibungen setzen voraus, dass man als Anbieter IHE zertifiziert ist.

Die Interoperabilität eines Systems steht bei Neuanschaffungen von Krankenhaus-IT mittlerweile ganz vorne im Pflichtenheft. Die AG-Interoperabilität des Bundesverbands Gesundheits-IT (bvitg) e.V. hat gemeinsam mit IHE-Deutschland Leitfäden für die Erarbeitung von konkreten Interoperabilitäts-Anforderungsprofilen im Ausschreibungsprozess entwickelt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Sie haben Fragen hierzu?

Bitte kontaktieren Sie uns: Anfrage stellen